Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /home/.sites/719/site1020/web/wp-includes/plugin.php on line 600 Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /home/.sites/719/site1020/web/wp-includes/plugin.php on line 600

Über uns

Wer sind wir?

prilfish sind Peter Baron-Riedl und Silke Baron

 

Warum eigentlich „prilfish“?

…Wir spülen nicht besonders passioniert Geschirr oder gehen am Wochenende angeln…

Viel mehr setzt sich der Firmenname aus den Spitznamen der Gründer Peter Baron-Riedl und Silke Baron zusammen.

Peter Baron-Riedl begann in den 80er Jahren seine eigenen Modeschauen zu beleuchten. Immerhin war er damals Mitbegründer und Designer für fetzige Trachten beim Modelabel Assassyn, das er zusammen mit – Rest In Peace – Klaus Höller betrieb. Daraus ergab sich der Spitzname „pril“, der für Peter Riedl Illuminationen stand.

In den 90er Jahren, als Betreiber des berühmt-berüchtigten „kunstwerk“ in der Wiener Lorenz-Mandel-Gasse, hatte er genügend Raum und Zeit sich nicht nur mit Kunst und Kultur, sondern auch mit Technik zu beschäftigen. Mit all den Raves, Parties und Konzerten in dieser Kult(ur)stätte kam die Erfahrung mit Tonanlagen und Tontechnik.

Silke Baron begann im Jahr 2001 mit dem Tauchen und hatte damit ihr Element des Glücks gefunden. Der Name „fish“ war die logische Folge.
Silke erwarb ihre administrativen und auch einen Teil ihrer technischen Fähigkeiten unter anderem in ihrer längjährigen Tätigkeit als Mediendokumentarin und IT-Technikerin bei der PR-Agentur Publico; als musik- und technikaffine Person fiel es ihr nicht schwer durch simples „learning by doing“ in die Materie der Veranstaltungstechnik einzudringen, auch wenn sie an sich Publizistikabsolventin ist.

Im Jahr 2004 vereinten „pril“ und „fish“ ihre Spitznamen und gründeten die Firma prilfish. Die beiden sind nicht nur im Firmennamen eng miteinander verbunden sondern auch privat, deshalb wurde im Herbst 2012 geheiratet, womit Peter Riedl zum Baron-Riedl wurde.